Revision Baureglement und Zonenplan Stettlen

Die Revision erfolgt hauptsächlich aus drei Gründen.

Anpassung an einheitliche Messweisen im Baubewilligungsverfahren
Die schweizweite Vereinheitlichung und die neue kantonale Verordnung über die Begriffe und Messweisen im Bauwesen (BMBV) müssen alle Gemeinden bis Ende 2020 umsetzen. Dabei geht es darum, bisherige Begriffe und ihre Anwendung schweizweit zu vereinheitlichen. Daraus ergibt sich z.B. eine Abschaffung der Bezeichnung Bruttogeschossfläche (neu Geschossfläche oberirdisch oder unterirdisch) oder der Ersatz der Bezeichnung Gebäudehöhe durch Fassadenhöhe mit einheitlicher Messweise. Die Herausforderung bei der Anpassung bestand darin, bei neuen Gesuchen gegenüber bewilligten Gebäuden eine Gleichheit in den praktischen Auswirkungen herzustellen. Eine Chance bestand darin, bisherige Unklarheiten auszuräumen.

Umsetzung der Gewässerschutzverordnung/Wasserbaugesetzgebung
Anstelle der bisherigen Bauabstände zu Gewässern, sieht die Gesetzgebung die Festlegung von Gewässerräumen vor. Diese ergeben sich aus dem Gewässer selber und einem beidseitigen Uferbereich. Auch dies ist neu entsprechend im Zonenplan eingetragen. In speziell definierten dicht bebauten Gebieten sind Ausnahmen möglich.

Anpassung an die kantonale Energiegesetzgebung
Der seit 2014 bestehende Richtplan Energie fliesst nun in die baurechtliche Grundordnung ein. Die grundsätzliche Anschlusspflicht an Fernwärmenetze für bestimmte Gebiete und unter gewissen Bedingungen wird aufgenommen. Über die kantonale Energiegesetzgebung hinausgehende Bestimmungen sind nicht vorgesehen. Hingegen kann ein Nutzungsbonus beansprucht werden, wenn die Energievorgaben unterschritten werden.

Eine weitere erwähnenswerte Anpassung betrifft die Zone für öffentliche Nutzung (ZöN) im Gebiet Bleiche zwecks Ermöglichung einer neuen Turnhalle. Ob diese tatsächlich gebaut wird, hängt namentlich von der finanziellen Verkraftbarkeit ab in Abwägung weiterer nötiger Investitionen.

Das Baureglement und der Zonenplan liegen zusammen mit einem Erläuterungsbericht vom 12. September bis am 12. Oktober 2018 in der Bauverwaltung öffentlich auf. Die Unterlagen können auch der Website der Gemeinde entnommen werden. Während 30 Tagen besteht nun eine Einsprachemöglichkeit. Das Geschäft wird der Gemeindeversammlung vom 20. November 2018 zur Genehmigung unterbreitet.

Der Gemeinderat

Drucken | Sitemap | Impressum | Datenschutz


Kontakte

Gemeindeschreiberei
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 30 / E-Mail

Finanzverwaltung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 40 / E-Mail

Bauverwaltung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 48 / E-Mail

Leitung
Bernstrasse 116, 3066 Stettlen
Telefon 031 930 88 33/ E-Mail


Unsere Öffnungszeiten

Montag: 08.00-11.30 Uhr / 13.30-18.00 Uhr

Dienstag-Donnerstag: 08.00-11.30 Uhr / 13.30-16.30 Uhr

Freitag: 08.00 - 14.00 Uhr (durchgehend)

Falls nötig, können Sie mit uns auch einen Termin ausserhalb der Öffnungszeiten vereinbaren.

Gemeinde-App
 

2017. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.